Kalibrierung von Thermoelementen

Thermoelemente kalibrieren – Lassen Sie sich beraten

Thermoelemente und Widerstandsthermometer werden weltweit eingesetzt, wenn es darum geht, Temperaturen in der Industrie zu messen. Die Kalibrierung von Thermoelementen und Widerstandsthermometern ermittelt die Messabweichung des Prüflings vom wahren Wert der Messgröße. Die Kalibrierung verwendet zwei Methoden: Festpunktkalibrierung und Vergleichskalibrierung. Bei der Kalibrierung eines Thermoelements wird die Thermospannung relativ zu einer Vergleichsstellentemperatur von 0 °C gemessen. Um Thermoelemente zu kalibrieren, messen Sie den Widerstand bei der Kalibriertemperatur. Alle prozesskritischen Messungen müssen auf Genauigkeit überprüft werden. Durch die Kalibrierung werden Geräte, deren Messungen außerhalb der Toleranz liegen, wieder in den Toleranzbereich gebracht.

Thermoelemente und Widerstandsthermometer müssen kalibriert werden, da sich die Eigenschaften von Bimetallen und Thermodrähten bei der Temperaturmessung ändern. Auch Korrosion und Beschädigungen können zu Abweichungen führen. Die Standard-Kalibriermethode für industrielle Thermoelemente und Widerstandsthermometer ist der sogenannte Gefrierpunkt, das ist der Gefrierpunkt von Wasser bei 0°C.

Häufiger wird diese Vergleichsmethode angewendet, bei der weitere Vergleichsthermometer direkt oder indirekt bei einer Fixpunkttemperatur von 90 auf der IST-Skala kalibriert werden. Voraussetzung für dieses Kalibrierverfahren ist, dass die Temperatur des Referenzthermometers und des zu kalibrierenden Thermometers möglichst genau sind. Die Werkskalibrierung, auch ISO-Kalibrierung genannt, ist effizient, schnell und kostengünstig.

Kalibrierung nach DakkS

Die DAkkS-Kalibrierung ist ein Verfahren, bei dem ein Messgerät regelmäßig auf seine Genauigkeit und Präzision überprüft wird. Damit wird sichergestellt, dass das Gerät die Anforderungen der internationalen Norm ISO/IEC 17025 erfüllt. Die Kalibrierung wird von einem DAkkS-akkreditierten Labor mit zertifizierten Referenzmaterialien durchgeführt. Die DAkkS-Kalibrierung gewährleistet die Rückführbarkeit auf die SI-Einheiten, die die internationalen Standards für Messungen darstellen. Die Ergebnisse der Kalibrierung werden in einem Zertifikat dokumentiert, das Informationen über die Messunsicherheit und die Rückführungsketten enthält.

Die DAkkS-Kalibrierung ist ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung, das dazu beiträgt, die Genauigkeit von Messungen zu gewährleisten. Wir sind nach dem Qualitäts-Managementsystem ISO 9001:2015 zertifiziert und sichert so die Qualität der Elemente.

Wir bieten:

  • Kalibrierung nach DAkkS
  • Widerstandsthermometer von -196°C bis +960°C
  • Thermoelemente von -196°C bis +1200°C
  • Edelmetall Thermoelemente von -196°C bis +1200°C
  • Fixpunkt Kalibrierung
Zertifikat-Therma-Thermofuehler-gmbh-ISO-9001-2015

ISO 9001:2015
Zertifizierte Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Temperatursensoren und deren Zubehör

Thermoelemente Experte Unternehmen Therma

Thermoelemente kalibrieren

Mit Präzision für beste Ergebnisse

Diese Thermometer haben unterschiedliche Bauformen, die jeweils für unterschiedliche Messbedingungen optimiert sind. Es wird zwischen Verbindungsarten, Sensorarten und Metall- oder Halbleiterwiderständen unterschieden. Der Zweck von Metallwiderständen ist es, einen möglichst hohen Temperaturkoeffizienten zu haben. Dies bedeutet, dass eine Temperaturänderung die größte Änderung des elektrischen Widerstands bewirkt. Platin hat sehr gute Eigenschaften, um diesen Effekt zu erzielen. Nickel ermöglicht genauere Messungen, hat aber einen niedrigeren Temperaturbereich. Über Anschlussleitungen aus Kupfer oder Nickel wird ein möglichst geringer Messstrom eingeleitet. Anschließend wird der Spannungsabfall gemessen und der Widerstand nach dem Ohmschen Gesetz bestimmt.

Thermoelemente werden normalerweise bei hohen Temperaturen verwendet, daher sollte der Sensor in einem bestimmten Abstand platziert werden. Ein Hitzdraht oder Ausgleichsdraht überträgt daher das Messsignal. Bei Thermokabeln treten Thermospannungen nur auf, wenn sie mit dem Gerät verbunden sind. Hergestellt aus dem gleichen Material wie der Thermoelementleiter.

Jetzt anfragen

Thermoelemente Umbau Einbau Service Therma

Kalibrierung von Thermoelementen

Handemade in Germany

In unserem Werk in Lindlar fertigen wir hochwertige Thermoelemente in allen Thermopaarungen nach DIN EN 60584, Widerstandsthermometer in Klasse AA, A oder B nach DIN EN 60751 und NTC oder PTC Temperaturfühler. Thermoelemente werden in vielen verschiedenen Situationen und Branchen eingesetzt. Entsprechend weit verbreitet sind sie in Industrie und Technik. Ein typischer Temperaturbereich für den Einsatz von Thermoelementen liegt bei -200 bis 1200 °C. Die Stärken von Thermoelementen zeigen sich daher besonders dort, wo in bestimmten Produktionsumgebungen sehr hohe Temperaturen und Temperaturschwankungen auftreten können.

Somit können Thermoelemente vom Typ N für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen mit hoher mechanischer Beanspruchung ausgelegt werden. In solchen Umgebungen können Thermoelemente verwendet werden, um die Temperatur genau zu messen und die Temperatur nach Bedarf anzupassen. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit gibt es Thermoelemente in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen. Keine patentierte Lösung zur Temperaturmessung in Industrie und industrieller Produktion. Die Anforderungen variieren stark je nach Produktionsumgebung.

Um eine optimale Temperaturerfassung zu gewährleisten, sollte das Messverfahren immer an die individuellen Vorgänge in der Messumgebung angepasst werden. Allerdings haben sich RTDs und Thermoelemente unterschiedlicher Bauart aufgrund ihrer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu zwei der beliebtesten Messtechniken auf diesem Gebiet entwickelt. Ein entscheidender Vorteil von Thermoelementen ist ihre Robustheit gegenüber mechanischer Beanspruchung. Dies ist in der industriellen Produktion keine Seltenheit. Schock, Vibration und andere Störfaktoren, die in diesen Umgebungen auftreten können, werden durch die robuste Bauweise der Elemente gut toleriert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Thermoelemente mit sehr kleinen Messpunkten aufgebaut werden können, was zu einer sehr kurzen Ansprechzeit auf Temperatur führt. Kurzfristige Temperaturänderungen können im Bereich weniger Millisekunden erfasst werden. Thermoelemente benötigen keine Stromversorgung, daher keine Eigenerwärmung des Gerätes.

Therma Gmbh Handmade In Germany Quadrat
Einblicke in unsere Produktion

Kalibrierung Temperaturmessgeräte

Präzise Messung in allen Bereichen

Alle für prozesskritische Messungen eingesetzten Geräte sollten regelmäßig auf Genauigkeit überprüft werden. Wenn Anpassungen möglich sind, sollten Geräte außerhalb der Spezifikation wieder in die Toleranz gebracht werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollte die Abweichung oder Messunsicherheit aufgezeichnet werden. Dann müssen Sie entscheiden, ob das Gerät für den vorgesehenen Zweck geeignet ist. Bei der Temperaturmessung ändern sich die Eigenschaften von Bimetall- und Thermodrähten im Laufe der Zeit, insbesondere beim Einsatz bei hohen Temperaturen.Auch andere Einflüsse wie Korrosion und mechanische Beschädigungen können Thermoelemente altern lassen und die Messgenauigkeit beeinträchtigen. RTDs und Thermistoren sind empfindliche Messgeräte und können leicht beschädigt werden. Regelmäßiges Testen ist daher unerlässlich.

Die Häufigkeit der Kalibrierung der Messgeräte liegt im Ermessen des Benutzers gemäß Qualitätsstandards. Während des Audits wird der Auditor jedoch eine plausible Begründung für das gewählte Auditintervall anfordern. Bei der Entscheidung, wie oft kalibriert werden soll, sind viele Aspekte zu berücksichtigen. Es sollten geeignete Verfahren definiert werden, wenn das Gerät als Ergebnis der Kalibrierung akzeptable Grenzen überschreitet. Dies gilt auch für Rückrufe von Produkten, die seit der letzten Kalibrierung hergestellt wurden. Auch solche Kosten sollten bei der Betrachtung des optimalen Kalibrierintervalls berücksichtigt werden.

Jetzt Kalibrierung anfragen

    Anrede:

    Art der Nachricht:

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@thermagmbh.de widerrufen.

    Mit Sternchen (*) markierte Felder sind Pflichtangaben.

    Unsere fertig kalibrierten Thermoelemente

    Thermoelemente (85)

    Widerstandsthermometer (47)

    Leitungen (121)

    Steckverbindungen (89)

    Klemmverschraubung (4)

    Anzeigen (4)

    Transmitter / Wandler (4)

    Motorsport (17)