Skip to main content

Leitungs-Widerstands-Thermometer

Ein Leitungs-Widerstands-Thermometer stellt die einfachste Ausführung eines Widerstandsthermometers dar. Der Messwiderstand wird an seinen Anschlüssen mit einer Leitung verbunden und nur durch einen Schrumpfschlauch geschützt. Diese Bauform garantiert sehr schnelle Ansprechzeiten des Widerstands und verhindert eine Beeinflussung der Messung durch angebrachte Hülsen. Der Einsatzbereich wird hier durch die Hitzebeständigkeit der Isolation begrenzt, zusätzlich ist kein Schutz vor mechanischen und chemischen Einflüssen gegeben. Sollten diese vorliegen, sind andere Bauformen zu verwenden.

Typischer Einsatzbereich

  • Elektronik Industrie

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Schnelle Ansprechzeiten

Nachteile

  • Ungeschützter Widerstand