Skip to main content

Anschlussleitungen

Anschlussleitungen werden benötigt um Widerstandsthermometer an einen Messwertaufnehmer anzuschließen. Im Gegensatz zu Thermo- und Ausgleichsleitungen werden Leiter aus verzinntem, vernickeltem oder versilbertem Kupfer oder Nickelleiter verwendet. Nickelleiter kommen ausschließlich bei sehr hohen Temperaturen zum Einsatz und werden nur mit Glasfaserisolierung angeboten. Um die Widerstandsthermometer möglichst filigran ausführen zu können werden bevorzugt Anschlussleitungen mit geringem Durchmesser (≤ AWG 24) verwendet. Dies führt jedoch zu einem erhöhten Leitungswiderstand, welcher durch eine Drei- oder Vierleiterschaltung wieder kompensiert werden kann.

1 Isolationswerkstoffe

Glasfaser wird als Gewebe um die Adern gesponnen oder geflochten. Für mechanisch beanspruchte Anwendungen bietet sich eine weitere Ummantelung der glasfaserisolierten Leitung mit einem VA-geflecht an. Glasfaserisolierte Leitungen besitzen eine Hitzebeständigkeit von bis zu +1.100 °C, mit einer Mineralisolierung sind sogar bis zu +1.400 °C möglich.

Anschlussleitungen Glasfaser kaufen

Teflon ist chemisch beständig gegen Säuren, Basen, Alkohole, Benzine und Öle. Es ist flexibel und rutscht sehr gut aufgrund seines geringen Reibungskoeffizienten. Zusätzlich ist es schwer zu bekleben, da es kaum Stoffe gibt, die auf Teflon haften. Die Einsatztemperatur erstreckt sich je nach Art des Teflons von –190 °C bis +260 °C. Zur Leitungsisolation verwenden wir FEP-Teflon (–100 °C bis +205 °C), PTFE-Teflon (–190 °C bis +260 °C) oder PFA-Teflon (–190 °C bis +260 °C).

Anschlussleitungen Teflon kaufen

Silikon ist sehr flexibel und wird auch bei niedrigen Temperaturen nicht biegesteif. Die Gebrauchstemperatur ist von –50 °C bis +180 °C.

Anschlussleitungen Silikon kaufen

Ein Kupfergeflecht wird bei einigen Leitungen um die Adern geflochten, um die Leiter vor elektromagnetischen Störeinflüssen abzuschirmen. Bei besonders intensiven Beanspruchungen, ob mechanischen oder durch hohe Temperaturen, bieten wir zusätzliche Schutzschläuche an, welche die Leitungen besonders gut Schützen.

1.1 Eigenschaften von Isolationswerkstoffen

Werkstoff

Gebrauchstemperatur

dauernd (°C)

ca. 25 000 h

Gebrauchstemperatur

kurzzeitig (°C)

(Stunden)

Durchschlagfestigkeit

kV/mm (20 °C)

Allgemeine

chemische

Beständigkeit

FEP

–100 bis +205

+230

25

sehr gut

PTFE

–190 bis +260

+300

20

sehr gut

PFA

–190 bis +260

+280

25

sehr gut

Silikon

–50 bis +180

+250

30

bedingt

Bilder zu Anschlussleitungen