Skip to main content

Luftstrom-Thermoelemente

Therma – Probleme erkennen und Lösen

Für die Messung von Luftströmen eignen sich sowohl Mantelthermoelemente als auch Leitungsthermoelemente. Schwierig wird es aber, bei diesen Konfigurationen, wenn sowohl hohe als auch niedrige Strömungsgeschwindigkeiten gemessen werden sollen. Leitungsthermoelemente sind bei schnellen Strömungen nicht steif genug, sie können abknicken und so einen Messfehler verursachen. Mantelthermoelemente, mit einem ausreichenden Durchmesser um hohen Strömungsgeschwindigkeiten Stand zu halten, weisen Defizite bei niedrigen Strömungsgeschwindigkeiten auf.

Deshalb haben wir unsere Luftstrom-Thermoelemente entwickelt. Die Messstelle des Thermoelements ist freiliegend, wird jedoch durch ein perforiertes Röhrchen gestützt. Die Messstelle kann durch die Löcher im Röhrchen gut umströmt werden. Somit ist es möglich schnelle Ansprechzeiten bei geringer Strömungsgeschwindigkeit der Luft zu erhalten. Die Steifigkeit des Röhrchens verhindert das Abknicken bei hohen Geschwindigkeiten. Die Länge des Röhrchens, die angebundene Leitung und die Art des Anschlusses können nach Ihren Anforderungen gestaltet werden.

Typischer Einsatzbereich

  • Luftstrommessungen

Vorteile

  • Schnelle Ansprechzeiten

Nachteile

  • Keine Korrosionsbeständigkeit